Aktuelle Informationen wegen der Coronaviruspandemie (COVID19) Stand 22.5.2020

Sehr geehrte Schwangere, sehr geehrte werdende Eltern, sehr geehrte Patientin,
aufgrund der aktuellen Gefährdungslage bezüglich der Coronavirusinfektion (COVID19) und der Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes, der kassenärztlichen Vereinigung und der Fachgesellschaften bitten wir sie um Beachtung folgender Informationen:
Arztpraxen sind aufgrund des hohen Durchlaufs von Menschen Orte einer erhöhten Infektionsgefährdung.
Darum verzichten wir zurzeit auf das Händeschütteln.
Falls Sie einen Mundschutz besitzen, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie diesen mitbringen und in den Praxisräumen tragen könnten.
Desinfektionsmittelspender sind im Anmeldebereich für alle nutzbar.
Um die Infektionsgefährdung zu verringern, dürfen Sie zur Zeit leider nur allein zur Untersuchung kommen.
Uns ist bewusst, dass dies eine erhebliche Einschränkung für Sie bedeutet, sehen uns aber zu dieser Maßnahme gezwungen, um die Patientenversorgung möglichst lange aufrecht erhalten zu können. Sollte aufgrund einer Erkrankung vom Gesundheitsamt die Praxisschließung angeordnet werden, werden viele hundert Patientinnen unversorgt bleiben, weil aufgrund der angespannten Lage auch anderswo keine Ausweichtermine verfügbar sein werden.
Wir selbst haben bis einschließlich 10.6. keine freien Termine mehr, im Notfall bitten wir um Kontaktaufnahme über den Terminanfragebutton.
Sollten Sie an grippeähnlichen Symptomen leiden, dann sagen Sie bitte Ihren Termin ab und bleiben zuhause. Wir sichern Ihnen verbindlich zu, dass wir Ihnen einen Ersatztermin nach Genesung ermöglichen werden, solange wir den Praxisbetrieb aufrechterhalten können.
Wir bedauern diese Einschränkungen Ihrer/unserer gewohnten Lebensqualität, bitten aber um Ihr Verständnis und hoffen, damit insbesondere das Infektionsrisiko für Schwangere möglichst gering zu halten, auch wenn die COVID19 Infektion bei Schwangeren nach bisherigen Erkenntnissen nicht schwerer verläuft als bei Nicht-Schwangeren und auch keine Gefährdung des ungeborenen Kindes mit sich bringt.
Ihre Ultraschallpraxis www.kudamm-199.de info@kudamm-199.de


Bluttest zur Erkennung von Chromosomenanomalien NIPT

Der Bluttest für Chromosomenanomalien (NIPT, Praenatest und andere) kostet zur Zeit 129,- bis 299,- Euro, in erweiterter Version bis 479,- Euro (23.3.2019)

Der Bluttest kann über die Pränataldiagnostik in Zusammenhang mit einer Ultraschalluntersuchung oder über die Genetik in Zusammenhang mit einer ausführlichen genetischen Beratung (Dauer 30-60 Minuten) in Anspruch genommen werden.

Mehr …